Home Kontakt

Breitband
 

 

Home


Breitbandausbau

Breitbandausbau: Ergebnis der Markterkundung und Auswahlverfahren

Ergebnis des Markterkundungsverfahrens der Gemeinde Glött im Rahmen der Richtlinie zur Förderung
des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern (BbR)

Die Gemeinde Glött hat vom 19.12.2014 bis 31.01.2015 ein Markterkundungsverfahren nach Nr. 4.3 ff. BbR
durchgeführt. Das Ergebnis der Markterkundung (siehe Link unten) veröffentlicht die Kommune hiermit auf
der Gemeinde-Homepage:

Bekanntmachung zur Markterkundung
Karte "Markterkundungsverfahren" mit den Erschließungsgebieten
Ergebnis des Markterkundungsverfahrens

Auswahlverfahren zur Bestimmung eines Netzbetreibers

Auswahlverfahren - einstufig - zur Bestimmung eines Netzbetreibers für den Aus- bzw. Aufbau eines NGA-
Netzes im Rahmen der Richtlinie zur Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat
Bayern (Breitbandrichtlinie- BbR) - Bekanntmachung gemäß Nr. 5.1 Satz 5 BbR -

Die Gemeinde Glött führt ein Auswahlverfahren zur Ermittlung eines Netzbetreibers für den Aus- bzw.
Aufbau eines NGA-Netzes in einem/mehreren von der Kommune definierten Erschließungsgebiet(en) im
Rahmen der Richtlinie zur "Förderung des Aufbaus von Hochgeschwindigkeitsnetzen im Freistaat Bayern
(Breitbandrichtlinie - BbR)" in der Fassung vom 10. Juli 2014, Az.: 75-O 1903-001-24929/14 durch.

Folgenden Dokumente werden im Zuge des einstufigen Auswahlverfahrens hiermit als PDF-Datei zum
Download veröffentlicht:

Auswahlverfahren
Karte "Auswahlverfahren" mit den Erschließungsgebieten
Musterdokument Wirtschaftlichkeitslücke
Vorlage "Angaben zur Wirtschaftlichkeitslücke"
Entwurf des Kooperationsvertrages

Es wird darauf hingewiesen, dass die Frist zur Abgabe der Angebote bis zum Freitag den 11.3.2016, 12:00 Uhr verlängert wurde.

ACHTUNG - Vorhandene Infrastruktur:
Im Erschließungsgebiet B, Teilerschließungsgebiet 1 sind folgende nutzbare Infrastrukturen bekannt:
Altenbaindter Strasse und Teile Fuggerstrasse Ausbau mit Micro Pipes.
Im Erschließungsgebiet A, Teilerschließungsgebiet 1 sind folgende nutzbare Infrastrukturen bekannt:
Leerrohr von Einmündung Hauptstrasse/Fuggerstrasse zum Kabelverzweiger am Auenweg.
Hierzu soll eine Vereinbarung über Nutzung/Miete oder Überlassung zwischen Gemeinde und Anbieter
geschlossen werden. Kabelschutzrohre sind im Gebiet der Kommune vorhanden, weitere Informationen
können direkt bei der Kommune hinterfragt und eingesehen werden. Dem Bieter ist es freigestellt, die
Qualität und Funktionalität der im Eigentum der Kommune befindlichen Kabelschutzrohre auf eigene
Kosten zu prüfen. Die Kommune übernimmt keine Gewährleistung hinsichtlich Qualität und Funktionalität
dieser Infrastruktur.

Interkommunale Zusammenarbeit

Die Gemeinde Glött arbeitet gemäß Nr. 6.6 BbR mit nachfolgenden Gemeinde interkommunal zusammen:

Markt Aislingen

Gemeinde Holzheim

Ergebnis Auswahlverfahren
Auswahlentscheidung

Die Gemeinde Glött hat am 29.09.2016 durch die Regierung von Schwaben den Förderbescheid erhalten.
Nach Abschluss des Kooperationsvertrages mit der Telekom kann nun mit dem Ausbau des Breitbandnetzes
begonnen werden

Koopertationsvertrag
Stellungnahme der Gemeinde

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: webmaster@gloett.eu 
Copyright © 2011-2017 Gemeinde Glött
Stand: 02. Januar 2017